Ärzte Zeitung, 15.05.2008

Plattform für mittelständische Generikafirmen

KÖLN (eb). Zwölf mittelständische Generika-Hersteller haben eine gemeinsame Plattform geschaffen, um die Bildung von Bietergemeinschaften für Rabattverträge mit Krankenkassen zu erleichtern.

Inzwischen seien von den Beteiligten über 200 verschiedene Substanzen mit mehr als 1600 Arzneiformen eingebracht worden, teilte das Unternehmen DeutscherArzneimittelPool in Köln mit. Zu den Mitgliedern gehören unter anderen Dermapharm, Almus, Krewel-Meuselbach und Jutapharm.

Mehr Info ab Ende Mai auf www.arzneimittelpool.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »