Ärzte Zeitung, 27.06.2008

Boehringer Ingelheim baut in der Führung um

INGELHEIM (dpa). Die Führungsriege von Deutschlands zweitgrößtem Pharmakonzern Boehringer Ingelheim wird erneuert. Der Sprecher der Unternehmensleitung, Alessandro Banchi (62), tritt zum Jahresende in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird der bisherige stellvertretende Sprecher, der Mediziner und Mathematiker Andreas Barner (55).

Auch zwei weitere Mitglieder der vierköpfigen Führungsspitze scheiden aus. Für sie rücken Wolfram Carius (46), künftig verantwortlich für Produktion und Personal, sowie Hubertus von Baumbach (40), verantwortlich für die Bereiche Finanzen und Tiergesundheit, in die Unternehmensleitung nach.

Barner bleibt zuständig für Forschung, Entwicklung und Medizin. Neu aufrücken in die Unternehmensleitung wird zudem der Mediziner Bert Tjeenk Willink (47), dem die Bereiche Marketing und Vertrieb unterstehen werden.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10787)
Organisationen
Boehringer Ingelheim (806)
Personen
Andreas Barner (60)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »