Ärzte Zeitung, 09.07.2008

Arag wächst stärker als die Konkurrenz

DÜSSELDORF (akr). Die Düsseldorfer Versicherungsgesellschaft Arag ist 2007 in der Krankenversicherung stärker als der Markt gewachsen. Ihre Beitragseinnahmen stiegen um neun Prozent (218 Millionen Euro), der Markt legte um 3,4 Prozent zu.

Bei Arag sind rund 40 000 Personen krankenvollversichert, hinzu kommen 280 000 Kranken-Zusatzpolicen. Der Rohüberschuss in diesem Geschäftsfeld stieg von 23 Millionen Euro auf 28,7 Millionen Euro. Davon flossen 19,2 Millionen Euro in Rückstellungen für Kunden.

In der Krankenvollversicherung hat die Arag 2007 ihre Angebotspalette ergänzt. Sie hat fünf neue Selbstbehaltsstufen und einen neuen Tarif für das mittlere Preissegment mit zusätzlichen Vorsorgeleistungen eingeführt. "Das Krankenversicherungsgeschäft gehört zu den Wachstumsmotoren des Konzerns", sagte Arag-Chef Dr. Paul-Otto Faßbender. In dem Kerngeschäftsfeld Rechtsschutz verliert der Versicherer dagegen Marktanteile.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10650)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »