Ärzte Zeitung, 09.07.2008

Arag wächst stärker als die Konkurrenz

DÜSSELDORF (akr). Die Düsseldorfer Versicherungsgesellschaft Arag ist 2007 in der Krankenversicherung stärker als der Markt gewachsen. Ihre Beitragseinnahmen stiegen um neun Prozent (218 Millionen Euro), der Markt legte um 3,4 Prozent zu.

Bei Arag sind rund 40 000 Personen krankenvollversichert, hinzu kommen 280 000 Kranken-Zusatzpolicen. Der Rohüberschuss in diesem Geschäftsfeld stieg von 23 Millionen Euro auf 28,7 Millionen Euro. Davon flossen 19,2 Millionen Euro in Rückstellungen für Kunden.

In der Krankenvollversicherung hat die Arag 2007 ihre Angebotspalette ergänzt. Sie hat fünf neue Selbstbehaltsstufen und einen neuen Tarif für das mittlere Preissegment mit zusätzlichen Vorsorgeleistungen eingeführt. "Das Krankenversicherungsgeschäft gehört zu den Wachstumsmotoren des Konzerns", sagte Arag-Chef Dr. Paul-Otto Faßbender. In dem Kerngeschäftsfeld Rechtsschutz verliert der Versicherer dagegen Marktanteile.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10787)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »