Ärzte Zeitung online, 12.08.2008

Generikaanbieter STADA verkleinert seinen Vorstand

BAD VILBEL (dpa). Der Generikaanbieter STADA verkleinert seinen Vorstand von fünf auf drei Manager. Die beiden Vorstandsmitglieder schieden zum morgigen Mittwoch aus, wie das Unternehmen mitteilt.

Die Verkleinerung des Gremiums betrifft zum Einen den für Beschaffung, Produktion und Logistik zuständigen Hans-Martin Schwarm. Er scheide n aus persönlichen Gründen aus. Ebenfalls mit Wirkung zum 13. August scheide der bisherige Vorstand für Recht, Alexander Oehmichen, "im besten gegenseitigen Einvernehmen" aus dem Vorstand aus.

Die Aufgaben der beiden bisherigen Vorstände übernehmen die drei verbleibenden Vorstandsmitglieder Hartmut Retzlaff (Vorsitz), Wolfgang Jeblonski (Finanzen) und Christof Schumann (Produktion und Entwicklung).

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10489)
Personen
Hartmut Retzlaff (47)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »