Ärzte Zeitung, 21.08.2008

Privatuni Witten-Herdecke verliert Hauptsponsor

WITTEN (dpa). Die finanziell angeschlagene Privatuni Witten-Herdecke verliert ihren Hauptsponsor. Die Unternehmensberatung Droege International teilte mit, sie sehe keine Basis für eine weitere Zusammenarbeit.

Über die gezahlten 2,6 Millionen Euro hinaus werde kein Geld fließen, so ein Sprecher. Das Unternehmen hatte der Uni im Sommer 2007 über sieben Jahre insgesamt zwölf Millionen Euro versprochen, im Gegenzug aber Einsparungen und die Suche nach weiteren Sponsoren gefordert.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10923)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »