Ärzte Zeitung, 21.08.2008

Steuereinnahmen legen im Juli um 5,6 Prozent zu

BERLIN (dpa). Die Steuereinnahmen von Bund und Ländern sind auch im Juli weiter gestiegen. Sie beliefen sich auf 39,05 Milliarden Euro. Das sind 5,6 Prozent mehr als im gleichen Monat des Vorjahres, wie das Bundesfinanzministerium in seinem neuen Monatsbericht mitteilte.

Von Januar bis Juli nahmen Bund und Länder 288,7 Milliarden Euro an Steuern ein, 5,8 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum. Die positive Entwicklung ist laut Bericht offenbar vor allem auf die positive Lage am Arbeitsmarkt zurückzuführen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »