Ärzte Zeitung, 13.10.2008

Patientenfreundliche Beipackzettel von Pfizer

NEU-ISENBURG (eb). Der Arzneimittelhersteller Pfizer hat gemeinsam mit Patienten aus Selbsthilfeorganisationen einen patientenfreundlichen Beipackzettel entwickelt. Die neue Packungsbeilage arbeite etwa mit übersichtlichen Spalten und Piktogrammen. Zudem würden Hinweise zunächst in allgemeinverständlichem Deutsch abgedruckt und anschließend kursiv als fachspezifischer Hinweis. Laut Pfizer gilt das Motto: "Erst der Patient, dann der Arzt."

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10479)
Praxisführung (14706)
Organisationen
Pfizer (1335)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »