Ärzte Zeitung online, 20.10.2008

Novartis peilt weiter Rekordgewinn an - Pharma-Prognose erhöht

BASEL (dpa). Der Schweizer Pharmakonzern Novartis hat im dritten Quartal von der Nachfrage nach Krebsmedikamenten und Impfstoffen profitiert und Umsatz sowie operatives Ergebnis deutlich gesteigert.

2008 peilt Konzernchef Daniel Vasella weiter Rekordwerte bei Umsatz und Gewinn an, wie das Unternehmen am Montag in Basel mitteilte. Die Prognose für das Pharmageschäft wurde erhöht, während Novartis den Ausblick für die Generikasparte Sandoz senkte. Im vergangenen Geschäftsjahr setzte das Unternehmen 63 Prozent seiner Erlöse im Pharmageschäft, 19 Prozent mit Generika, 14,3 Prozent im Konsumentengeschäft und knapp vier Prozent mit Impfstoffen und im Diagnosebereich um. Im dritten Quartal verbuchte der Pharmakonzern einen Anstieg des operativen Ergebnisses von 1,452 Milliarden US-Dollar (1,1 Milliarden Euro) im Vergleich zum Vorjahr auf nunmehr 2,335 Milliarden Dollar (1,7 Milliarden Euro).

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10657)
Organisationen
Novartis (1493)
Personen
Daniel Vasella (37)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »