Ärzte Zeitung, 23.10.2008

Telefonieren am Krankenbett zu teuer?

NEU-ISENBURG (eb). Wer im Krankenhaus liegt und vom Krankenbett aus mit Familie und Freunden telefonieren will, sollte laut dem Online-Magazin www.teletarif.de, sofern erlaubt, besser aufs Handy zurückgreifen.

Denn oft seien die Minutenpreise der Krankenhausanschlüsse höher als bei einem normalen Festnetzanschluss. Für Ortsgespräche etwa würden häufig Gebühren ab 10 Cent pro Minute anfallen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »