Ärzte Zeitung, 07.11.2008

Generikahersteller Teva legt deutlich zu

JERUSALEM (dpa). Der weltgrößte Hersteller von Nachahmermedikamenten, Teva Pharmaceutical Industries, hat im dritten Quartal deutlich zugelegt. Das Ergebnis vor Sonderposten sei im Berichtszeitraum um 14 Prozent auf 599 Millionen Dollar (463 Millionen Euro) gestiegen, teilte der Konzern am Donnerstag in Jerusalem mit. Der Hersteller von Generika profitierte nach eigenen Angaben vor allem von einer starken Nachfrage und Steuervorteilen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Diese Videos sollten Sie unbedingt sehen

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag weiterhin

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »