Ärzte Zeitung, 07.11.2008

Pfizer will Werk in Frankfurt-Höchst 2009 aufgeben

FRANKFURT AM MAIN (eb). Ein Jahr nach dem Vermarktungsstopp für das inhalative Insulin Exubera® hat das Pharmaunternehmen Pfizer nach eigenen Angaben Betriebsrat und Mitarbeiter über Pläne zur Einstellung aller Produktionsaktivitäten am Standort Frankfurt-Höchst informiert.

Bis Mitte 2009 will Pfizer das Werk schließen, in dem ausschließlich das Insulin für Exubera® hergestellt wurde. "Seit dem Ausstieg aus Exubera® haben wir intensiv nach Optionen für den Standort Frankfurt gesucht: die Produktion eines bestehenden oder eines neuen Pfizer-Produkts, die Produktionsanlage einem passenden Partner zur Verfügung zu stellen und den Verkauf des Standorts", so Dr. Karl Aymanns, Vice President Operations für patentgeschützte Produkte der Pfizer Global-Manufacturing-Organisation.

In diesem Jahr sind bereits 165 der zuletzt 340 Mitarbeiter auf freiwilliger Basis ausgeschieden oder haben eine andere Position in der Pfizer-Gruppe angenommen.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10803)
Organisationen
Pfizer (1357)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »