Ärzte Zeitung, 19.11.2008

Versandapotheke DocMorris startet Vertrieb von Eigenmarken

Schwerpunkt liegt bei OTC-Arzneimitteln

KÖLN (iss). Heute beginnt die Versandapotheke DocMorris mit dem Vertrieb der ersten Eigenmarken. Den Auftakt bilden verschreibungsfreie Schmerztabletten mit dem Wirkstoff Ibuprofen und ein Oberarm-Blutdruckmessgerät.

"Wir haben die Absicht, im kommenden Jahr mit weiteren Produkten auf den Markt zu kommen", kündigt Vorstand Olaf Heinrich im Gespräch mit der "Ärzte Zeitung" an. Der Schwerpunkt soll bei apothekenpflichtigen OTC-Arzneimitteln liegen. Als Nebensegmente will das Unternehmen neben Diagnostika auch Kosmetika und Verbandstoffe mit der Eigenmarke DocMorris anbieten.

Die neuen Produkte kommen über die DocMorris-Partnerapotheken und den Arzneimittelversand in den Handel. Die beiden Auftaktmarken sind in den Unternehmensfarben weiß und grün gehalten.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10655)
Wirkstoffe
Ibuprofen (251)
Personen
Olaf Heinrich (14)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »