Ärzte Zeitung, 20.11.2008

Medtronic büßt beim Reingewinn ein

NEU-ISENBURG (maw). Der US- amerikanische Medizinproduktehersteller Medtronic hat für das am 24. Oktober 2008 abgeschlossene zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2009 nach eigenen Angaben einen Konzernumsatz von 3,57 Milliarden US-Dollar (etwa 2,83 Milliarden Euro) ausgewiesen.

Das sind 14 Prozent mehr als im gleichen Quartal des vorangegangenen Geschäftsjahres. Der Reingewinn belief sich den Angaben zufolge im zweiten Quartal auf 571 Millionen US-Dollar (etwa 452 Millionen Euro). Das sind 14 Prozent weniger Reingewinn als in der Vorjahresperiode.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »