Ärzte Zeitung, 25.11.2008

Stühlerücken bei der Apotheker- und Ärztebank

Stühlerücken bei der Apotheker- und Ärztebank

Soll Vorstandssprecher der apoBank werden: Herbert Pfennig

Foto: privat

DÜSSELDORF (eb). Die Weichen für die Nachfolge des Vorstandssprechers Günter Preuß bei der Deutschen Apotheker- und Ärztebank sind gestellt. Ende Juni 2009 wird Preuß mit 63 Jahren aus dem Vorstand der apoBank ausscheiden.

Als Nachfolger hat der Aufsichtsrat jetzt nach Mitteilung der Bank Herbert Pfennig (54 Jahre) berufen. Pfennig ist seit 2004 Mitglied des Vorstands der Frankfurter Sparkasse, seit September 2007 als stellvertretender Vorsitzender. Er werde zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur apoBank wechseln.

Als weiteres Vorstandsmitglied wurde Stefan Mühr (42 Jahre) neu berufen. Mühr gehört seit Eintritt in das Berufsleben der Bank an, seit 1994 in führenden Funktionen.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10799)
Organisationen
Frankfurter Sparkasse (23)
Personen
Günter Preuß (27)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »