Ärzte Zeitung, 17.12.2008

Interesse an deutschen Autos geht stark zurück

BRÜSSEL (dpa).Im November haben die deutschen Autobauer in Europa gegenüber dem Vorjahr kräftige Rückgänge bei den Pkw- Neuzulassungen erlitten. Besonders schlimm erwischte es BMW mit einem Minus von 30,9 Prozent auf 50 801 Stück, wie der europäische Branchenverband ACEA mitteilte.

Der Marktanteil der Münchener sank von 5,9 auf 5,4 Prozent. Daimler verzeichnete ein Zulassungsminus von 24,5 Prozent auf 53 826 Stück. Der Marktanteil stieg dennoch leicht von 5,7 auf 5,8 Prozent. Bei VW gingen die Zulassungen um 17,4 Prozent auf 213 196 Einheiten zurück (Marktanteil 22,9 nach 20,5 Prozent).

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10488)
Organisationen
BMW (136)
Volkswagen (126)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »