Ärzte Zeitung, 07.01.2009

Arbeitslosenzahl steigt im Dezember deutlich

NÜRNBERG (dpa). Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Dezember um 114 000 auf 3,1Millionen gestiegen. Das waren 304 000 weniger als vor einem Jahr, berichtete die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Mittwoch in Nürnberg. Die Arbeitslosenquote nahm um 0,3 Punkte auf 7,4 Prozent zu. Vor einem Jahr hatte sie noch bei 8,1 Prozent gelegen.

Nach Ansicht von Banken-Volkswirten leitet der verhältnismäßig starke Anstieg der Arbeitslosenzahlen im Dezember das Ende des Job-Booms ein. Rein zahlenmäßig stehe der Arbeitsmarkt trotzdem immer noch gut da. Allerdings bilde die Statistik derzeit nur begrenzt die tatsächliche Lage auf dem Arbeitsmarkt ab.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »