Ärzte Zeitung online, 26.01.2009

Jenoptik erreicht trotz Konjunkturkrise positive Jahresziele

JENA (dpa). Der Technologiekonzern Jenoptik hat trotz der Konjunkturkrise seine positiven Ziele für das Gesamtjahr 2008 erreicht. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) liege nach ersten Berechnungen bei rund 37 Millionen Euro, teilte die erst jüngst wieder in den TecDAX aufgestiegene Gesellschaft am Montag in Jena mit.

Der Umsatz betrage knapp 550 Millionen Euro. Zur positiven Entwicklung trug den Angaben zufolge unter anderem eine starke Nachfrage nach Wehr- und Sicherheitstechnik bei. Auch im laufenden Geschäftsjahr 2009 will Jenoptik trotz Krise in der Auto- und Halbleiterbranche seinen "stabilen Kurs" fortsetzen. Eine konkrete Umsatz- und Ergebnisprognose gab das Unternehmen wegen der konjunkturellen Lage nicht.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10650)
Organisationen
Jenoptik (11)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »