Ärzte Zeitung online, 26.01.2009

Signal Iduna nimmt Krankenversicherung des Deutschen Rings auf

HAMBURG (dpa). Die Versicherungsgruppe Signal Iduna nimmt die Krankenversicherung des Deutschen Rings auf. Beide hätten beschlossen, sich zum 1. April 2009 in der Form eines Gleichordnungskonzerns zusammenzuschließen, berichteten die Unternehmen am Montag in Hamburg. Es sei ein Zusammengehen von gesunden, wachstumsträchtigen Unternehmen.

Der neue Konzern hat 5,2 Milliarden Euro Beitragseinnahmen und mehr als 12 500 Mitarbeiter, die mehr als 13 Millionen Verträge betreuen. Die Kapitalanlagen betragen mehr als 43 Milliarden Euro. Damit sieht sich der Konzern unter den Top 10 der deutschen Versicherungsbranche.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »