Ärzte Zeitung, 28.01.2009

Pharmakonzern Novartis meldet Rekordgewinn

KÖLN (iss). Nach einem guten Abschneiden im Jahr 2008 ist der Schweizer Pharmakonzern Novartis auch für das laufende Jahr optimistisch. "Wir gehen davon aus, dass wir ein neues Rekordergebnis erzielen werden", sagte Unternehmenschef Dr. Daniel Vasella bei der Vorstellung der Jahresergebnisse 2008.

Das Wachstum werde im mittleren einstelligen Bereich liegen, prognostizierte er. Voraussetzung sei allerdings, dass keine unvorhergesehenen Ereignisse passieren.

Der Nettoumsatz der Gruppe erhöhte sich 2008 um 8,9 Prozent auf 41,5 Milliarden US-Dollar (ca. 31,4 Milliarden Euro). Das Nettoergebnis stieg um 24,8 Prozent auf 8,2 Milliarden US-Dollar (ca. 6,2 Milliarden Euro). Das Hauptgeschäftsfeld Pharma (verschreibungspflichtige Medikamente) legte beim Umsatz um 9,6 Prozent auf 26,3 Milliarden US-Dollar (ca. 19,9 Milliarden Euro) zu. "Pharma wird unser Wachstumstreiber bleiben", sagte Vorstand Jörg Reinhardt.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10653)
Organisationen
Novartis (1493)
Personen
Daniel Vasella (37)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »