Ärzte Zeitung, 10.02.2009

Guttenberg auch erfahren im Gesundheitsmarkt

BERLIN (dpa/eb). Am Dienstag wurde Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) von Bundespräsident Horst Köhler zum neuen Bundeswirtschaftsminister ernannt. Der 37-Jährige folgt seinem Parteikollegen Michael Glos, der nach über drei Jahren im Amt um seine Entlassung gebeten hatte. Guttenberg bringt auch Erfahrungen aus dem Gesundheitsbereich mit: Bis 2002 war er Mitglied im Aufsichtsrat der Rhön-Klinikum AG.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »