Ärzte Zeitung, 20.02.2009

Dräger prüft Ausstieg aus Joint Venture mit Siemens

LÜBECK (dpa). Der Medizintechnik-Hersteller Drägerwerk will den Siemens-Anteil an der Tochter Dräger Medical nach eigenen Angaben zurückkaufen. Ziel sei es, die Gesellschafterstrukturen zu vereinfachen, damit das Gesamtunternehmen effizienter und flexibler arbeiten könne. Ende 2002 hatte Dräger 35 Prozent der Anteile der Dräger Medical an Siemens verkauft. 2007 hatte Dräger zehn Prozent der Anteile zurückgekauft.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10794)
Organisationen
Dräger Medical (6)
Siemens (559)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »