Ärzte Zeitung, 06.03.2009

Sana kauft zu und meldet Umsatzwachstum

MÜNCHEN (ava). Die Sana Kliniken kaufen 49 Prozent des Städtischen Klinikums Hoyerswerda. Das teilte Sana-Chef Dr. Michael Philippi bei der Vorstellung der Bilanzzahlen des Konzerns mit.

Auch im laufenden Geschäftsjahr plant das Unternehmen weitere Klinikzukäufe. Sana erwirtschaftete 2008 einen Umsatz von mehr als einer Milliarde Euro. Im laufenden Geschäftsjahr erwartet die Gruppe eine Umsatzsteigerung im zweistelligen Bereich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »