Ärzte Zeitung online, 31.03.2009

Monsanto legt Bericht über Genmais-Anbau vor

BERLIN (dpa). Das Gentechnik-Unternehmen Monsanto hat der Bundesregierung den geforderten Bericht über mögliche Umweltrisiken beim Anbau von Genmais vorgelegt. Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) kann damit über ein Anbauverbot der genveränderten Maissorte MON 810 entscheiden.

"Wir hoffen, dass wir den Erfordernissen entsprochen haben in vollem Umfang", sagte Monsanto-Sprecher Andreas Thierfelder am Dienstag zur dpa in Berlin. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hatte Monsanto 2007 zu dem Bericht aufgefordert, weil Bedenken hinsichtlich möglicher Umweltrisiken bestanden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »