Ärzte Zeitung, 09.04.2009

Plattform für comdoXX soll bald breiter werden

NEU-ISENBURG (reh). Die Netzsoftware comdoXX des IT-Anbieters medatiXX könnte bald in weitere Arztinformationssysteme integriert werden. Das meldet medatiXX. So hätten etwa die Software-Anbieter promedico, Pro Medisoft und APRIS Interesse gezeigt.

Bisher sei comdoXX auf den Arztinformationssystemen von MCS-ISYNET, PDE-TOP, Duria sowie ab 1. Juli auch auf den Systemen DOCcomfort und DOCconcept lauffähig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »