Ärzte Zeitung online, 10.04.2009

Goldman Sachs will Staatskredite tilgen

NEW YORK (dpa). Die US-Bank Goldman Sachs will Regierungsdarlehen einem Pressebericht zufolge zum Teil mittels einer milliardenschweren Kapitalerhöhung zurückzahlen. Der Schritt könne bereits in der kommenden Woche bekannt gegeben werden, berichtete das "Wall Street Journal" am Freitag auf seiner Internetseite unter Berufung auf Kreise.

Die genaue Größe der Kapitalerhöhung sei noch nicht festgelegt, es dürfte sich aber um mehrere Milliarden Dollar handeln. Eine endgültige Entscheidung ist dem Bericht zufolge noch nicht getroffen worden, diese hänge auch von den Marktbedingungen ab. Das Regierungsdarlehen hat ein Volumen von zehn Milliarden Dollar.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10653)
Organisationen
Goldman Sachs (83)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »