Ärzte Zeitung, 05.05.2009

Linde zum Jahresbeginn mit Ergebnisrückgang

MÜNCHEN (dpa). Der Industriegase-Spezialist Linde hat wegen der weltweiten Wirtschaftskrise im ersten Quartal 2009 Rückgänge bei Umsatz und Gewinn erlitten. Der Überschuss fiel um rund 28 Prozent auf 115 Millionen Euro.

Der Umsatz schrumpfte um 7,6 Prozent auf knapp 2,7 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. "Wir halten uns noch vergleichsweise ordentlich, wenngleich auch wir deutliche Nachfragerückgänge spüren", sagte dazu Linde-Chef Wolfgang Reitzle. Eine rasche Erholung sei derzeit nicht in Sicht. Linde ist auch im Kliniksektor in der Versorgung mit Gasen aktiv.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10496)
Klinik-Management (10860)
Organisationen
Linde (68)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »