Ärzte Zeitung, 05.05.2009

Linde zum Jahresbeginn mit Ergebnisrückgang

MÜNCHEN (dpa). Der Industriegase-Spezialist Linde hat wegen der weltweiten Wirtschaftskrise im ersten Quartal 2009 Rückgänge bei Umsatz und Gewinn erlitten. Der Überschuss fiel um rund 28 Prozent auf 115 Millionen Euro.

Der Umsatz schrumpfte um 7,6 Prozent auf knapp 2,7 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. "Wir halten uns noch vergleichsweise ordentlich, wenngleich auch wir deutliche Nachfragerückgänge spüren", sagte dazu Linde-Chef Wolfgang Reitzle. Eine rasche Erholung sei derzeit nicht in Sicht. Linde ist auch im Kliniksektor in der Versorgung mit Gasen aktiv.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10923)
Klinik-Management (11262)
Organisationen
Linde (69)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »