Ärzte Zeitung, 12.05.2009

Bayer bekräftigt Prognosen für 2009

LEVERKUSEN (dpa). Der Chemie- und Pharmakonzern Bayer hat seine Prognosen für 2009 bekräftigt. Das ursprüngliche Ziel, den Rückgang des bereinigten operativen Ergebnisses (EBITDA) im Gesamtjahr 2009 auf fünf Prozent zu begrenzen, sei zunehmend ambitioniert.

Das bekräftigte Konzernchef Werner Wenning auf der Hauptversammlung in Düsseldorf. Im Falle einer spürbaren Belebung des Geschäftes in der Kunststoffsparte halte er ein Erreichen des Zieles aber weiter für möglich. Der Konzernumsatz dürfte 2009 leicht auf 32 Milliarden Euro sinken. Der Konzern hatte Ende April nach einem schwachen Jahresstart wegen der Wirtschaftskrise seine operative Ertragsprognose gesenkt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »