Ärzte Zeitung online, 12.05.2009

Mars ruft bestimmte "Banjo"-Riegel zurück

VIERSEN (dpa). Der Süßwaren-Hersteller Mars ruft bestimmte Chargen seines Schokoriegels "Banjo" zurück. Es bestehe ein minimales Risiko, dass einzelne Riegel der Chargen mit den Mindesthaltbarkeits- Daten 18.10. 2009 und 25.10. 2009 mikrobiologisch belastet sein könnten, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Bei bisherigen Untersuchungen habe sich der Verdacht allerdings nicht bestätigt. Es handle sich um einen vorbeugenden Rückruf zum Schutz der Kunden. Bei einer einzelnen Rohstoffanlieferung sei Weizenmehl ins Zuckersilo geraten. Der größte Teil der Produktion sei bereits zurückgeholt worden. Verbraucher, die dennoch eines der Produkte gekauft hätten, könnten diese portofrei an den Hersteller zurückschicken.

www.mars-suesswaren-info.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »