Ärzte Zeitung, 16.06.2009

Bayer hält trotz Krise an Akquisitionsplänen fest

LEVERKUSEN(dpa). Der Leverkusener Bayer-Konzern will trotz der globalen Wirtschaftskrise mit Zukäufen wachsen.

"Wir halten die Augen offen und prüfen jede Option, die sinnvoll ist und machbar wäre", sagte der Vorstandsvorsitzende Werner Wenning der "Süddeutschen Zeitung" (Dienstagausgabe).

Über die Größe einer möglichen Übernahme wollte er nicht spekulieren. Entscheidend sei, dass ein Geschäft zu Bayer passe.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10923)
Organisationen
Bayer (1126)
Personen
Werner Wenning (61)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »