Ärzte Zeitung, 29.06.2009

Sanofi-Aventis setzt bei Generika auf Zukäufe

LONDON (dpa). Der neue Chef des französischen Pharmakonzerns Sanofi-Aventis, Chris Viehbacher, plant weitere Zukäufe von Generika-Herstellern. Zudem wolle er die Tiermedizin-Sparte sowie den Bereich für Pflegeprodukte ausbauen, sagte Viehbacher der "Financial Times". "Wir müssen in diesen Bereichen unsere Kompetenz verbessern." Dagegen halte er vom in der Branche weit verbreiteten Auslagern der Produktion nichts.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10661)
Organisationen
Sanofi-Aventis (1586)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »