Ärzte Zeitung online, 06.07.2009

Haniel und Celesio einigen sich auf Übernahme in Brasilien

DUISBURG (dpa). Vorstand und Aufsichtsrat des Pharmagroßhändlers Celesio haben ihre Differenzen hinsichtlich einer Übernahme des brasilianischen Pharmahändlers Panpharma ausgeräumt. Sie hätten sich über die weitere Vorgehensweise zur Übernahme einer Mehrheit an Panpharma verständigt, teilte der Haniel-Konzern am Sonntag in Duisburg mit.

Der Stuttgarter Pharmahändler Celesio gehört mehrheitlich zum Haniel-Konzern. Haniel-Chef Eckhard Cordes ist Aufsichtsratsvorsitzender bei Celesio. Cordes hatte vor einer Besiegelung der am vergangenen Montag angekündigten Übernahme noch "finanzielle und rechtliche Rückfragen" gestellt. Nun sei er zusammen mit dem Celesio- Vorstandsvorsitzenden Fritz Oesterle nach Brasilien gereist, "um die Gespräche mit Panpharma zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen", hieß es in der Mitteilung.

Panpharma ist den Angaben zufolge mit einem Marktanteil von rund 17 Prozent das führende Unternehmen im brasilianischen Pharmagroßhandel und setzte 2008 rund eine Milliarde Euro um.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »