Ärzte Zeitung online, 07.07.2009

Leben in deutschen Großstädten vergleichsweise günstig

FRANKFURT/MAIN (dpa). In deutschen Großstädten lässt es sich im weltweiten Vergleich relativ preisgünstig leben. Nach einer am Dienstag in Frankfurt veröffentlichten Studie der Beratungsgesellschaft Mercer liegen die Städte München, Frankfurt und Berlin in einer Rangliste auf den Plätzen 47 bis 49.

Die Preise eines typischen Warenkorbs für im Ausland eingesetzte Manager liegen hier rund 20 Prozent unter dem Niveau von New York, das als Standard gesetzt ist. Teuerste Stadt 2009 ist Tokio, am günstigsten können die Geschäftsleute im südafrikanischen Johannesburg leben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »