Ärzte Zeitung, 09.07.2009

Kein rascher Anstieg der Verbraucherpreise

WIESBADEN (dpa). Die Verbraucherpreise in Deutschland bleiben aufgrund der deutlich gesunkenen Ölpreise stabil. Im Juni lag die Jahresrate bei 0,1 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit und bestätigte damit seine vorläufige Schätzung. Im Mai war erstmals seit 22 Jahren eine Jahresrate von 0,0 Prozent festgestellt worden.

Im direkten Vergleich von Mai auf Juni stiegen die Verbraucherpreise um 0,4 Prozent. Zwar sei der Preisverfall bei Mineralölprodukten seit einigen Monaten gestoppt. Im Juni seien sogar deutliche Preisanstiege gegenüber dem Vormonat ermittelt worden, berichteten die Statistiker. Dennoch lägen die Preise für Mineralölerzeugnisse immer noch weit unterhalb der Rekordniveaus aus dem Vorjahr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »