Ärzte Zeitung online, 27.07.2009

Ab dem 29. Juli haben Bahnfahrer mehr Rechte

BERLIN(eb). Am 29. Juli 2009 tritt das neue Fahrgastrechtegesetz in Kraft, das meldet das Bundesministerium der Justiz (BMJ). Bahnfahrer haben dann vor allem bei Verspätungen und Zugausfällen mehr Rechte.

Kommt ein Fahrgast 60 Minuten verspätet am Zielort an, muss ihm die Bahn zum Beispiel 25 Prozent des Fahrpreises erstatten. Liegt dieVerspätung bei 120 Minuten, ist die Hälfte des Fahrpreises zuerstatten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »