Ärzte Zeitung online, 21.07.2009

Citibank bietet 1500 Lehman-Opfern Entschädigung an

DÜSSELDORF (dpa). Die Citibank hat mehr als 1500 Kunden eine Entschädigung angeboten, die durch die Lehman-Brothers-Pleite Verluste erlitten. Das teilte die Verbraucherzentrale Nordrhein- Westfalen am Donnerstag in Düsseldorf mit.

Ein Banksprecher ergänzte, 500 Kunden hätten das Angebot bereits angenommen.

Die Verbraucherschützer hatten mit der Bank Regeln für eine Entschädigung auf Kulanzbasis ausgehandelt, von denen vor allem ältere, risikoscheue und unerfahrene Anleger profitieren sollen. Betroffene können Rückzahlungen zwischen 30 und 80 Prozent des ursprünglichen Wertes ihrer Zertifikate erhalten. Insgesamt will die Bank dafür rund 27 Millionen Euro zahlen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »