Ärzte Zeitung online, 11.08.2009

Generali Deutschland macht Boden gut

KÖLN (dpa). Nach massiven Gewinneinbrüchen in der Finanzkrise hat der Versicherer Generali Deutschland im zweiten Quartal 2009 Boden gutgemacht. Der Gewinn stieg auf 83 Millionen Euro nach 69 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, wie die Generali Gruppe am Dienstag in Köln mitteilte.

Nachdem der Konzern im ersten Quartal noch hohe Abschreibungen auf Wertpapiere verzeichnete, seien im zweiten Quartal keine weiteren Belastungen hinzugekommen. Im ersten Halbjahr 2009 verdiente die Gruppe somit unter dem Strich 113 (Vorjahreszeitraum: 134) Millionen Euro.

Die Brutto-Beitragseinnahmen stiegen in dem Zeitraum auf 6,5 (6,1) Milliarden Euro. Wachstumstreiber seien die Lebens- und Krankenversicherungen gewesen. Für 2009 rechnet der Vorstand "mit einem gegenüber dem Vorjahr deutlich positiveren Ergebnis, das jedoch in der Höhe noch nicht an das Niveau der Jahre vor der Finanzkrise anknüpfen wird". Voraussetzung dafür sei aber, dass es keine neuen Kursstürze an den Kapitalmärkten gibt.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10798)
Krankenkassen (16458)
Organisationen
Generali (78)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »