Ärzte Zeitung, 02.09.2009

Hospira macht Fresenius in Amerika Konkurrenz

LAKE FOREST (ava). Das amerikanische Pharmaunternehmen Hospira greift das Monopol des deutschen Gesundheitskonzerns Fresenius für Heparin auf dem amerikanischen Dialysemarkt an.

Die Gesundheitsbehörde FDA habe die Zulassung für sechs neue Darreichungsformen von Heparin erteilt, teilte Hospira am Montagabend mit. Bislang war die Fresenius-Tochter APP Pharmaceuticals der einzige Anbieter in den USA auf diesem Feld.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »