Ärzte Zeitung online, 07.09.2009

Medizintechnik auf Wachstumskurs

MÜNCHEN (dpa). Nachgezüchtete Knorpel und Herzklappen, Computersimulation und neue Strahlentherapien - die Entwicklungen der Medizintechnik sollen Patienten in Zukunft bessere Lebenschancen bieten.

Mit den Innovationen befassen sich seit Montag rund 3000 Teilnehmer aus Physik, Medizin, Ingenieurwissenschaften und Industrie beim Weltkongress für Medizintechnik und Medizinphysik in München.

Deutschland halte trotz Finanzkrise eine der führenden Positionen weltweit in der Medizintechnik, erklärte der Kongresspräsident und Leiter des Instituts für biomedizinische Technik der Universität Karlsruhe, Olaf Dössel, am Montag zur Eröffnung. Trotz Krise habe es 2008 in der Branche ein Umsatzplus von 2,5 Prozent gegeben, auch für dieses Jahr wird ein leichtes Plus erwartet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »