Ärzte Zeitung online, 08.09.2009

Aussichten für Arbeitsmarkt bessern sich

FRANKFURT/MAIN (dpa). Die Aussichten für den Arbeitsmarkt bessern sich mit dem Ende der Rezession in Deutschland. Nach dem am Dienstag veröffentlichten Arbeitsmarktbarometer der Zeitarbeitsfirma Manpower wollen im vierten Quartal 83 Prozent der Unternehmen ihren Personalbestand halten und 7 Prozent wieder einstellen.

Im Vergleich zum Vorquartal verbesserte sich der Beschäftigungsausblick netto um einen Prozentpunkt. Die Tendenz zeige vor allem nach oben in den Wirtschaftsbereichen Finanzen und Immobilien, Energie, Verkehr sowie bei der öffentlichen Hand. Nur die Industrie blicke pessimistisch in die Zukunft, dort wollen die Unternehmen laut Studie weiter Stellen abbauen. Regional sei die Stimmung in Berlin am besten, am Bankenstandort Frankfurt am schlechtesten.

Für die Manpower-Umfrage werden in Deutschland regelmäßig mehr als 1000 Arbeitgeber nach ihrer Personalplanung für das kommende Quartal befragt. Damit gilt das international erhobene Barometer als ein Frühindikator für die künftige Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt. Für das dritte Quartal hatte Manpower noch einen negativen Trend vermeldet. Damals wollten sich mehr Firmen von Mitarbeitern trennen (11 Prozent) als neue einstellen (9 Prozent).

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10923)
Panorama (30667)
Organisationen
Manpower (27)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »