Ärzte Zeitung, 09.09.2009

Millionenbürgschaft für Jenoptik

JENA (dpa). Der Technologiekonzern Jenoptik erhält eine Bund- Länder-Bürgschaft in Höhe von 55 Millionen Euro. Das Geld aus dem Wirtschaftsfonds Deutschland habe der zuständige Bund-Länder- Ausschuss bewilligt, sagte ein Sprecher des Bundesfinanzministeriums.

Eine Sprecherin des TecDax-Unternehmens wollte dazu keine detaillierteren Informationen geben. Die Bürgschaft soll helfen, das Unternehmen umzuschulden. Der Konzern musste in diesem Jahr eine Unternehmensanleihe von 47 Millionen Euro zurückzahlen und hat dafür Kredite aufgenommen.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10923)
Organisationen
Jenoptik (11)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »