Ärzte Zeitung, 16.09.2009

Impfstoff gegen Schweinegrippe viel versprechend

Impfstoff gegen Schweinegrippe viel versprechend

MARBURG (coo). Das Pharmaunternehmen Novartis meldet erste Erfolge bei der Entwicklung eines Impfstoffes gegen die Schweinegrippe. Nach Angaben von Novartis hat der adjuvierte Impfstoff bei 80 Prozent der 100 Testpersonen einer Pilotstudie bereits eine starke schützende Wirkung gegen das Grippevirus H1N1 gezeigt. Bei Testpersonen, die zweimal geimpft wurden, zeigten 90 Prozent eine starke Immunantwort.

"Die Ergebnisse sind viel versprechend", sagte Dr. Andrin Oswald, CEO von Novartis Vaccines and Diagnostics: "Sie deuten darauf hin, dass bereits eine Dosis ausreichen könnte, um Erwachsene vor der Schweinegrippe zu schützen." Weitere Tests an 6000 gesunden Menschen in Deutschland, der Schweiz, den USA und Lateinamerika sollen den Zulassungsantrag vervollständigen. Novartis hofft, dass die Genehmigungsbehörden den Impfstoff namens "Celtura" dann noch im Oktober zulassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »