Ärzte Zeitung online, 23.09.2009

EILMELDUNG: Siemens stellt Ex-Vorständen Ultimatum

MÜNCHEN (dpa). Der Elektrokonzern Siemens hat früheren Vorstandsmitgliedern um Ex-Konzernchef Heinrich von Pierer ein Ultimatum für die Schadenersatzforderungen gestellt. Bis Mitte November sollen sich demnach sieben ehemalige Vorstandsmitglieder zu einem Vergleich bereit erklären.

Andernfalls drohte Siemens am Mittwoch mit Klagen gegen die Ex-Vorstände. Hintergrund ist der milliardenschwere Schmiergeld-Skandal bei Siemens.

Lesen Sie dazu auch:
"Süddeutsche": Siemens droht Pierer mit Milliardenklage

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10661)
Organisationen
Siemens (554)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »