Ärzte Zeitung online, 09.10.2009

CeBIT rechnet für 2010 mit stabilen Besucherzahlen

MADRID (dpa). Die weltgrößte Computermesse CeBIT in Hannover hofft für 2010 trotz der Wirtschaftskrise auf ähnliche Besucherzahlen wie in diesem Jahr. "Gerade in Zeiten konjunktureller Herausforderungen erleben wir eine Menge positiver Reaktionen im Markt", sagte Messe-Vorstand Ernst Raue am Donnerstag in Madrid bei der Vorstellung Spaniens als Partnerland der CeBIT 2010.

Auch wenn vielen Unternehmen angesichts gekürzter Budgets die Teilnahme an Messen schwer falle, müsse in schwierigen Zeiten investiert werden.

Spanien weise im Bereich der Informationstechnologie eine enorme Dynamik auf, betonte Niedersachsens Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) in Madrid. "Wir können einiges von dem Land lernen." Die nächste CeBIT findet vom 2. bis 6. März 2010 statt. In diesem Jahr war die Zahl der Besucher wegen der Wirtschaftskrise im Vergleich zum Vorjahr um knapp 20 Prozent auf etwa 400 000 gesunken. Spanien will rund eine Million Euro in seine Beteiligung investieren und mit etwa 50 Ausstellern in Hannover dabei sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »