Ärzte Zeitung online, 09.10.2009

Metallteilchen in Joghurt - Rückrufaktion

MERTINGEN (dpa). Die Molkerei Zott ruft Joghurt-Becher zurück, in denen Metallspäne sein könnten. Es handelt sich nach Angaben des Unternehmens vom Freitag um einzelnen Becher der Marke Zott Sahne-Joghurt Fruchtsorte Erdbeere und der Marke Mertinger unterlegter Fruchtjoghurt Fruchtsorte Erdbeere.

Betroffen seien ausschließlich Teilchargen der Produktion der Fruchtsorte Erdbeere mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 23.10. bis 25.10.2009.

Die ein bis acht Millimeter großen Späne könnten durch eine Störung am Fruchtkocher in die Lebensmittel geraten sein, sagte ein Unternehmenssprecher in Mertingen (Bayern). Bislang seien keine Verletzungen bei Verbrauchern aufgetreten.

Konsumenten sollten von betroffenen Joghurtbechern den Deckel entfernen und den Joghurt vernichten. Nach Einsendung der Deckel werde die Firma die Verbraucher entschädigen. Unter der Nummer 09078 801-300 wurde eine Hotline eingerichtet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »