Ärzte Zeitung online, 09.10.2009

Metallteilchen in Joghurt - Rückrufaktion

MERTINGEN (dpa). Die Molkerei Zott ruft Joghurt-Becher zurück, in denen Metallspäne sein könnten. Es handelt sich nach Angaben des Unternehmens vom Freitag um einzelnen Becher der Marke Zott Sahne-Joghurt Fruchtsorte Erdbeere und der Marke Mertinger unterlegter Fruchtjoghurt Fruchtsorte Erdbeere.

Betroffen seien ausschließlich Teilchargen der Produktion der Fruchtsorte Erdbeere mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 23.10. bis 25.10.2009.

Die ein bis acht Millimeter großen Späne könnten durch eine Störung am Fruchtkocher in die Lebensmittel geraten sein, sagte ein Unternehmenssprecher in Mertingen (Bayern). Bislang seien keine Verletzungen bei Verbrauchern aufgetreten.

Konsumenten sollten von betroffenen Joghurtbechern den Deckel entfernen und den Joghurt vernichten. Nach Einsendung der Deckel werde die Firma die Verbraucher entschädigen. Unter der Nummer 09078 801-300 wurde eine Hotline eingerichtet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »