Ärzte Zeitung online, 22.10.2009

Novartis steuert 2009 auf Rekordergebnisse zu

BASEL (dpa). Der Schweizer Pharmakonzern Novartis sieht sich nach den ersten neun Monaten auf bestem Weg, 2009 Rekordwerte bei Umsatz- und Gewinn zu erzielen. Im abgelaufenen dritten Quartal sei der Überschuss um 1 Prozent auf 2,1 Milliarden Dollar (1,4 Milliarden Euro) gestiegen, wie das Unternehmen am Donnerstag in Basel mitteilte.

Eine 13-prozentige Verbesserung beim operativen Ergebnis wurde unter dem Strich jedoch durch Sonderbelastungen aus Zukäufen weitgehend aufgezehrt. Beim operativen Ergebnis wies Novartis ein Plus von 13 Prozent auf 2,634 Milliarden Dollar aus. Beim Umsatz machten sich erneut ungünstige Wechselkursveränderungen bemerkbar.

Während Novartis in lokalen Währungen ein Plus von 7 Prozent verbuchte, stieg der Umsatz in US-Dollar lediglich um 3 Prozent. Novartis-Chef Daniel Vasella erwartet für 2009 eine "starke Performance" und rechnet auf Konzernebene mit einem Nettoumsatzwachstum im hohen einstelligen Prozentbereich in lokalen Währungen. Bisher wurde ein mittleres einstelliges Plus angepeilt. In der Pharmasparte soll der Umsatz zweistellig zulegen. Ebenfalls in lokalen Währungen.

Wegen Finanzierungskosten für die Milliardenübernahme von Alcon und zurückgegangener Gewinne aus der Roche-Beteiligung ging der Überschuss in den ersten neun Monaten allerdings um 8 Prozent auf 6,1 Milliarden Dollar zurück. Das operative Ergebnis verbesserte sich um 1 Prozent auf 7,3 Milliarden Dollar, während der Umsatz durch die Nachfrage nach Kernprodukten wie dem Blutdruckmittel Diovan® in lokalen Währungen um 8 Prozent auf 31,341 Milliarden Dollar stieg. In US-Dollar verbuchte Novartis dagegen eine Stagnation.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »