Ärzte Zeitung, 02.11.2009

Pharma-Großhändler fördert Mädchenfußball

BERLIN (maw). Gemeinsam mit dem Bundesligaverein Tennis Borussia Berlin hat der pharmazeutische Großhändler Andreae-Noris Zahn (ANZAG) eine Initiative zur Förderung des Mädchenfußballs ins Leben gerufen.

Unter dem Motto "Das kickt girls wirklich!" fiel vor Kurzem der Startschuss für den ersten Berliner ANZAG Girls-Cup. Der Deutsche Fußball-Bund unterstützt die Initiative den Angaben zufolge ebenfalls.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »