Ärzte Zeitung, 02.11.2009

Linde hofft auf weitere Erholung des Geschäfts

MÜNCHEN (dpa). Der Industriegase-Spezialist Linde, der auch im Kliniksektor in der Versorgung mit Gasen aktiv ist, hat von Juli bis September 2,837 Milliarden Euro erzielt. Im Vorjahr waren es 3,136 Milliarden Euro. Unter dem Strich wies Linde 169 Millionen Euro nach 177 Millionen Euro im Vorjahr aus.

Für das Gesamtjahr 2009 rechnet der Münchener Konzern mit einer weiteren Erholung der Geschäftsentwicklung.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10485)
Organisationen
Linde (68)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »