Ärzte Zeitung online, 04.11.2009

Leichter Aufwärtstrend für Beiersdorf

HAMBURG (dpa). Beim Nivea-Hersteller Beiersdorf geht es wieder aufwärts. Die Ergebnisse der beiden Unternehmensbereiche Consumer und Tesa hätten sich im dritten Quartal dieses Jahres verbessert, teilte Beiersdorf am Dienstag in Hamburg mit. Im Konzern sei für das Gesamtjahr eine Umsatzrendite vor Steuern und Zinsen von rund zehn Prozent zu erwarten.

Dieses Ergebnis erreicht der DAX-Konzern auch in den ersten neun Monaten und blieb damit um rund zwei Prozentpunkte unter dem gleichen Zeitraum des Vorjahres. Der Umsatz reduzierte sich um 4,3 Prozent auf 4,35 Milliarden Euro. Dahinter verbergen sich vor allem rückläufige Umsätze bei Tesa, wo ein hoher Anteil des Geschäfts auf Zulieferungen für die Automobilindustrie entfällt.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10806)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »