Ärzte Zeitung, 10.11.2009

Generali steigert Beitragseinnahmen

KÖLN (hf). Der private Krankenversicherer Central hat die Zahl der vollversicherten Personen in den ersten neun Monaten um 43 000 auf 495 000 gesteigert, die  Beitragseinnahmen kletterten um 7,4 Prozent auf 1,48 Milliarden Euro. Grund der höheren Einnahmen sei das "hervorragende Neugeschäft", nur zum geringen Teil die Beitragsanpassungen, teilte die Muttergesellschaft Generali Deutschland mit. Die Generali, zu der auch die Marken Aachen Münchener, Cosmos, Advocard und Badenia gehören, hat hat eigenen Angaben zufolgee in den ersten drei Quartalen 262 Millionen Euro verdient. Das war deutlich mehr als die 59 Millionen Euro der ersten neun Monate des Jahres 2008.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10652)
Organisationen
Generali (77)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »