Ärzte Zeitung online, 11.11.2009

Sparkurs bringt MLP Gewinnplus

WIESLOCH (dpa). Ein harter Sparkurs hat dem Finanzdienstleister MLP im dritten Quartal zu einem Gewinnplus verholfen. "Wir ernten die Früchte unseres konsequenten Kostenmanagements", sagte MLP-Chef Uwe Schroeder-Wildberg am Mittwoch in Wiesloch.

Die Krise sorge nach wie vor für ein schwieriges Umfeld. Im dritten Quartal sei jedoch eine Belebung spürbar gewesen. "Seit Oktober verzeichnen wir ein Anziehen des Geschäfts", sagte Schroeder-Wildberg. "Nun kommt dem - traditionell wichtigen - vierten Quartal enorme Bedeutung zu."

Unterm Strich verdiente MLP im dritten Quartal 5,1 Millionen Euro nach 1,4 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Der operative Gewinn (EBIT) verdoppelte sich auf 7,1 Millionen Euro (3,4 Millionen Euro). Das war deutlich mehr als von Analysten erwartet.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10652)
Organisationen
MLP (216)
Personen
Uwe Schroeder-Wildberg (30)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »